Führerscheinkontrolle
im Fuhrpark

Alle wichtigen Fakten rund um die Führerscheinkontrolle im Fuhrpark

Vimcar desc

Mit innovativer Technologie und viel Liebe zum Detail digitalisiert Vimcar Prozesse rund um den Firmenwagen der Zukunft. Schon über 30.000 Nutzer, wie zum Beispiel Allianz, Zalando und Hertha BSC, vertrauen auf unsere Software, um Dienstwagen und Transportfahrzeuge effizient zu managen. Mehr als 50 Mitarbeiter arbeiten in Berlin an einem Ziel: Fleet Management neu zu definieren.

Gemeinsam mit unserem Partner LapID wollen wir einen wichtigen Teilbereich des Fuhrparkrechts verständlich erklären: Die Führerscheinkontrolle. LapID ist mit über 1.500 Kunden mit mehr als 200.000 Fahrern der Marktführer im Bereich der elektronischen Führerscheinkontrolle und der einzige Anbieter mit TÜV-Zertifizierung. Seit Frühjahr 2018 ist LapID in unserer Fuhrparkmanagement-Software integriert.

Kapitel 1:

Halterhaftung und Führerscheinkontrolle

Den Überblick über rechtliche Fristen und Vorgaben zu behalten ist im Fuhrparkalltag nicht leicht. Viel drängender scheinen Notfälle oder Reparaturen, die ad hoc zu erledigen sind. Nicht zuletzt um sich selbst vor zivil- und strafrechtlichen Konsequenzen zu schützen, sollte sich der Fahrzeughalter oder Fuhrparkverantwortliche jedoch genauestens zu seinen Kontrollpflichten informieren.

Gewährt der Fahrzeughalter einem Mitarbeiter ohne Fahrerlaubnis oder unter Fahrverbot Zugriff zu einem Firmenfahrzeug, macht er sich damit strafbar. Nach Paragraf 21 des Straßenverkehrsgesetzes (StVG) drohen strafrechtliche Konsequenzen in Form einer Geldstrafe oder sogar einer Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr.

Auch zivilrechtlich muss der Fahrzeughalter mit Konsequenzen rechnen, wenn er einem Mitarbeiter ohne Fahrerlaubnis ein Firmenfahrzeug überlässt. Der Versicherungsschutz kann als Folge entweder eingeschränkt werden oder komplett erlöschen. In der Kasko-Versicherung droht gegebenenfalls vollständige Leistungsfreiheit; die Kfz-Haftpflichtversicherung kann den verantwortlichen Mitarbeiter mit bis zu 5.000 Euro in Regress nehmen.

In der speziellen Situation eines Fuhrparks ist es jedoch unvermeidbar, Fahrzeuge für das tägliche Geschäft an dritte Personen zu überlassen. Da konkrete Pflichten für den Fuhrparkverantwortlichen gesetzlich nicht klar geregelt sind, empfiehlt sich eine regelmäßige Führerscheinkontrolle bei jedem Fahrer. Das gilt für Dienstwagen ebenso wie für Poolfahrzeuge.

WER IST DER FAHRZEUGHALTER?

Rechtlich ist derjenige als Halter relevant, der bei der zuständigen Behörde als eben solcher gemeldet ist und über die Nutzung des Fahrzeuges entscheidet. In einem Unternehmen betrifft das in der Regel die Geschäftsführung, die die Fahrzeuge zu Firmenzwecken beschafft. Die Halterverantwortlichkeiten wie die regelmäßige Führerscheinkontrolle lassen sich mit einer schriftlichen Erklärung auf Mitarbeiter wie den Fuhrparkverantwortlichen übertragen.

Um mehr zur Firmenwagenversteuerung und aktuelle Neuigkeiten von Vimcar zu erfahren,
geben Sie hier bitte Ihre E-Mail-Adresse an:

Ich willige in den Empfang des kostenlosen E-Mail Newsletters der Vimcar GmbH ein. Ich erhalte hierbei Informationen und Nachrichten zu aktuellen und künftigen Angeboten der Vimcar GmbH. Diese Einwilligung kann ich jederzeit ohne Angabe von Gründen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Den Widerruf kann ich durch einen Klick auf den am Ende eines jeden Newsletters hierfür bereitgestellten Link oder per E-Mail an support@vimcar.com erklären.