Faszinierend einfach. Unser preisgekröntes Fahrtenbuch.

Jetzt Bestellen

Ausgezeichnete Brillanz

mediamarkt Logo
d_logo-datev_lb-overview_centered-sw
d_logo-dstv_lb-overview_centered-sw
etl logo
lexware logo
chip logo
connect logo
netzsieger logo
Vergleichssieger Logo
Smartphone Logo

Zeichnet alle Fahrten auf.
Automatisch.

picture_dongle_c_d_fb-overview
picture_dongle_c_d_fb-overview
Alles automatisch
Alles automatisch

Alles
automatisch

Der OBD-Stecker zeichnet alle Fahrten automatisch auf und speichert sie direkt online ab.

Unabhängig
Unabhängig

Bleiben Sie
unabhängig

Eine integrierte SIM-Karte überträgt die Daten auf unsere Server. Es ist kein Smartphone nötig.

Schnell Instal
Schnell Instal

Schnelle
Installation

Keine Kabel, keine Werkstatt: Stecken Sie den Fahrtenbuchstecker mit einem Handgriff selbst ein.

d_icon_penible_genauigkeit
d_icon_penible_genauigkeit

Penible
Genauigkeit

Mit Rückgriff auf echte Fahrzeugdaten werden besonders genau Ergebnisse erzielt.

Schreibtisch oder Hosentasche.
Sie entscheiden.

d iphone logbook-overview
d iphone logbook-overview

Kategorisieren Sie Ihre Fahrten mit wenigen Klicks. Für iOS, Android und Web. Für volle Flexibilität. Für Sie.

Die Vimcar Apps (iOS, Android, Web) funktionieren wie ein E-Mail-Posteingang: Hat der Stecker neue Fahrten aufgezeichnet, werden diese automatisch in der App angezeigt. Sie müssen nur noch bestimmen, ob es sich um eine berufliche oder private Fahrt handelt und etwaige Details ergänzen. Das Schöne ist: Sie entscheiden wann und wo Sie das tun möchten, direkt nach der Fahrt oder zuhause am Schreibtisch.

Rechtssicherer
Export.

Vimcar Export Muster
Vimcar Export Muster

Mit nur einem Klick exportieren Sie die notwendigen Dokumente für die Finanzbehörden. BMF-konform, durch KPMG geprüft und von DATEV empfohlen.

Diese Videos machen es klar:
Wechseln Sie jetzt.

Die Qual der Wahl

Da bei der gemischten Nutzung von Fahrzeugen u.a. Kosten für Sprit und Reparaturen steuermindernd geltend gemacht werden können, müssen private Fahrten versteuert werden. Darum stellt sich für jeden Arbeitnehmer, der einen bereitgestellten Dienstwagen auch privat nutzen darf, die Frage nach der richtigen Versteuerung. Auch Unternehmer, die ihren Betriebswagen privat verwenden, müssen sich zwischen der pauschalen 1-Prozent-Methode und der individuellen Fahrtenbuch-Methode entscheiden. Doch welche Variante lohnt sich für wen?

1-Prozent-Methode:
Pauschale mit Einschränkungen

Bei der pauschalen Versteuerung über die 1-Prozent-Methode müssen Sie monatlich 1% des Listenpreises Ihres Fahrzeugs als geldwerten Vorteil für die private Fahrzeugnutzung versteuern. Der Listenpreis gilt dabei unabhängig vom Fahrzeug, d.h. auch für Gebrauchtwagen. Nutzen Sie allerdings ein Elektrofahrzeug, gelten andere Regeln.

Der Vorteil dieser Methode liegt klar auf der Hand: Sie müssen keine Aufzeichnungen in einem Fahrtenbuch machen. Allerdings bringt Sie die pauschale Variante unter Umständen um eine deutliche Steuerersparnis, da sie die tatsächliche Privatnutzung des Wagens unberührt lässt. Deswegen empfiehlt es sich, das Fahrtenbuch in Erwägung zu ziehen.

Logbook Function
Logbook Function

Wann lohnt sich ein Fahrtenbuch

Zwar punktet die 1-Prozent-Methode mit wenig Bürokratie, ist dafür steuerlich jedoch oft ungünstig. Hat Ihr Auto einen hohen Listenpreis und nutzen Sie es nur selten privat, ist das Fahrtenbuch meist die bessere Wahl. Auch bei älteren Fahrzeugmodellen, niedrigen laufenden Kosten und einem langen Arbeitsweg kann die Aufzeichnung mit einem Fahrtenbuch zu einem enormen Steuervorteil führen. Denn bei der Ein-Prozent-Methode wird eine Pauschale in Höhe von einem Prozent des Bruttolistenpreises Ihres Fahrzeugs als Steuerbetrag angesetzt. Dies gilt unabhängig davon, ob es sich um einen Neu- oder Gebrauchtwagen handelt und auch davon, wie viele private Fahrten Sie tatsächlich getätigt haben.

Beim Fahrtenbuch sieht das anders aus: Der zu zahlende Steuerbetrag richtet sich nach den tatsächlich zurückgelegten Kilometern. Nutzen Sie Ihren Firmenwagen zum Großteil betrieblich, können Sie damit folglich meist hohe Steuersummen sparen. Die Ausrede, ein händisch geführtes Fahrtenbuch sei ein enormer Aufwand, gilt dank intelligenten Fahrtenbuchsoftware nicht mehr.

So geht Steuern sparen
mit dem Fahrtenbuch

Ein Fahrtenbuch dokumentiert zurückgelegte Fahrtstrecken und den Anlass dieser Fahrten. Wenn Sie sich dazu entschieden haben, ein Fahrtenbuch zu führen, müssen Sie gewährleisten, dass Sie einmal im Jahr eine vollständige Dokumentation Ihrer gefahrenen Strecken ablegen können. So kann der tatsächliche Anteil der privaten Nutzung Ihres Firmenwagens schlüssig nachgewiesen werden. Statt einer pauschalen Besteuerung über die 1-Prozent-Regelung ermitteln Sie über ein Fahrtenbuch Ihren individuellen geldwerten Vorteil auf Basis des tatsächlichen Anteils der privaten Nutzung. Im Gegensatz zu der pauschalen Besteuerung ist dieser Betrag in der Regel deutlich niedriger und Sie können erhebliche Einsparungen verbuchen. Das Fahrtenbuch ist so eine gute Möglichkeit, um Steuern zu sparen und Ihre jährlichen Kosten nachhaltig zu senken

Vimcar Export Muster
Vimcar Export Muster

Angaben im Fahrtenbuch

Das Finanzamt stellt hohe Anforderungen an das Führen eines Fahrtenbuchs. Bei einer Prüfung führt ein fehlerhaft geführtes Fahrtenbuch oftmals zu Unstimmigkeiten zwischen dem Finanzamt und dem Steuerpflichtigen. Fahrtenbücher, die z.B. nicht mit den Werkstattrechnungen und den dort festgehaltenen Daten übereinstimmen, werden vom Finanzamt direkt verworfen. Folgende Informationen dürfen bei den geschäftlichen Fahrten nicht fehlen: Datum, Fahrer, Zweck der Fahrt, Name und Anschrift des besuchten Kunden, Abfahrtsort und Kilometerstand, Ankunftsort und Kilometerstand. Damit das Fahrtenbuch anerkannt wird, unterstützt Vimcar Sie dabei, genau auf die Richtigkeit Ihrer Daten zu achten und ungenaue Angaben zu vermeiden.